Quellzeit
Home
Glaubens-Forum
Glaubensquell
Glaube im Gespräch
Wallfahrt
Jubiläum
Gottesdienste
Predigten
Impulse
Kontakt/Impressum
Sitemap

 

Einblick in die Wunderwelt des Universums
Der Urknall und die Frage nach Gott

 

Das Glaubensforum der Seelsorgeeinheit Oberhausen-Philippsburg lädt am Freitag, 08. November 2019 um 19.00 Uhr ins Kath. Gemeindehaus „St. Martin“ in Oberhausen zu einem naturwissenschaftlichen, aber allgemein verständlichen Vortrag (PowerPoint) mit dem Thema „Der Urknall und die Gottesfrage – Ein Streifzug vom Inneren der Atome bis an die Grenzen des Universums" ein. Der Vortrag zeigt den faszinierenden

Aufbau und die Gesetzmäßigkeit der Atome bis hin zum gigantischen Weltall mit der so genannten „Dunklen Materie“ und stellt die Frage nach dem „Woher“ von allem! Dabei wird sichtbar, dass die Wissenschaft immer nur „nachdenkt“, was bereits „vor-gedacht“ ist und das ganze „All“ auf einen „Vordenker“ einen „Schöpfer“ verweist, der hinter allem steht. Er ermöglicht die Einsicht, dass Wissenschaft und Glaube sich nicht gegenseitig ausschließen, sondern ergänzen und bedingen gemäß dem Wort des Physikers und Nobelpreisträgers Werner Heisenberg: „Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott“. Er ermutigt, dass der Mensch allen Grund hat, sich diesem göttlichen Urgrund zuzuwenden und anzuvertrauen, da der Schöpfer sich selbst in Jesus Christus der Schöpfung zugewandt hat. Die wissenschaftlichen Ausführungen des Vortrags drängen den Glauben an einen Schöpfer-Gott nicht auf, machen ihn aber plausibel und laden dazu ein!

Referent ist Professor Dr. Thomas Schimmel, Physiker an der Universität Karlsruhe und am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Schimmel ist ein Spezialist auf dem Gebiet der Nanotechnologie. Für seine Forschungsergebnisse erhielt er wiederholt renommierte Wissenschaftspreise. Der Eintritt ist frei. Eine Spende für die Arbeit des Glaubensforums nehmen wir gerne entgegen.

Das Gemeindehaus St. Martin liegt hinter dem Kath. Kindergarten. Der Zugang ist in der Kolpingstr. 11a in 68794 Oberhausen rechts neben Kirche und Pfarrhaus.

Herzliche Einladung! Pfr. i.R. Manfred Alt www.quellzeit.de


Zusammenfassung: Referent: Prof. Dr. Thomas Schimmel
Vortrag: Der Urknall und die Gottesfrage; am Freitag, 08.Nov. 2019 um 19.00 Uhr im kath. Gemeindehaus St. Martin in 68794 Oberhausen-Rheinhausen, Ortsteil Oberhausen. Zugang in der Kolpingstr. 11a. Das Gemeindehaus liegt rechts neben der Kirche und Pfarrhaus hinter dem kath. Kindergarten.
Navigationsdaten: 7F6J+G6 Oberhausen-Rheinhausen

 

Weitere Infos: Bitte anklicken!        Zusammenfassung des Vortrags

                                                                                  Zur Person des Referenten


 

 

 

 

 

 


 

  

Einladung des Glaubensforums der Seelsorgeeinheit Oberhausen-Philippsburg

Das ehemalige Hochstift Speyer

Über Jahrhunderte gehörten die Pfarreien unserer Seelsorgeeinheit, fast das ganze Gebiet des früheren Landkreises Bruchsal, zum Hochstift Speyer. Als Hochstift bezeichnete man bis 1803 ein Territorium, in dem die staatliche Souveränität von einem Bischof als Landesfürsten, dem Fürstbischof, ausgeübt wurde. Die Geschichte des Hochstiftes Speyer mit seinen Bischöfen, die zeitweise in Philippsburg residierten, die dortige Festung unterhielten und schließlich ihre Residenz von Speyer nach Bruchsal ins neu errichtete Schloß verlegten, ist durchaus bewegend und wissenswert.  

Herr Dr. Markus Lamm, Pastoralassistent in der Diözese Speyer, wird in einem Bild-Vortrag (PowerPoint) uns diese Geschichte in den wesentlichen Grundzügen darstellen. Dazu laden wir alle Interessenten am Mittwoch, dem 13. Februar 2019 um 19.00 Uhr in das kath. Gemeindehaus St. Martin in Oberhausen herzlich ein! Der Zugang zum Gemeindehaus (rechts neben dem Pfarrhaus bei der Kirche, hinter dem Kindergarten) ist von der Kolpingstraße her möglich. Der Eintritt ist frei; eine kleine Spende für den Referenten – für seine sozialen Projekte –  nehmen wir gerne entgegen.

Für das Glaubensforum   Manfred Alt, Pfr. i.R.   

www.quellzeit.de 

 

 


 

 

 

Einladung!
Das Glaubensforum unserer Seelsorgeeinheit lädt alle bisherigen und künftigen Teilnehmer, alle Interessenten, zu einem Begegnungsabend am Mittwoch, dem 23. Januar 2019 um 19.00 Uhr ins Gemeindehaus St. Martin in Oberhausen herzlich ein! Bei einer Tasse Tee tauschen wir uns aus, planen Termine und Vorhaben, empfangen einen geistlichen Impuls und singen miteinander Lieder.
Mit freundlichem Gruß Pfr. i.R. Manfred Alt                                              www.quellzeit.de

 

 

 

 


 

Das Glaubensforum der Seelsorgeeinheit Oberhausen-Philippsburg lädt zum Thema:

Der Stern von Bethlehem!

Der Evangelist Matthäus erzählt in seinem Evangelium von einem Stern, dessen Aufgang Sterndeuter aus dem Osten beobachteten und der ihnen den Weg zum Kind nach Bethlehem zeigte. "Und siehe, der Stern, den sie im Morgenland gesehen hatten, zog vor ihnen her, bis er schließlich über dem Ort stehen blieb, wo das Kind war." Mt 2,9. Seit jeher fand diese Erzählung in Kunst, Literatur und Brauchtum regen Niederschlag; vor allem astronomische Gelehrte fragten schon früh, um welche Art von Himmelserscheinung es sich dabei gehandelt haben könnte. 

Das Glaubensforum greift diese Fragen auf und lädt am Mittwoch, 10. Januar 2018 um 18.30 Uhr in das Gemeindehaus St. Martin in Oberhausen zum Thema ein: Der Stern von Bethlehem aus astronomischer, psychologischer und theologischer Sicht!

Herr Wolfgang Stegmüller von den `Astronomiefreunde Waghäusel` wird dabei in einem Lichtbildervortrag die Art und die möglichen Konstellationen des besagten Sternes aufzeigen. Pfarrer i.R. Manfred Alt wird die psychologische und theologische Deutung des Sternes übernehmen. Wer das Evangelium zuvor betrachten möchte, findet es  beim Evangelisten Matthäus, Kapitel 2, Verse 1- 12. Gerade in der Weihnachtszeit kann dieser Abend zu einer geistlichen Vertiefung in die Weihnachtsbotschaft beitragen! Herzliche Einladung!

                          Pfr. i.R. Manfred Alt                                                                    www.quellzeit.de