Quellzeit
Home
Glaubens-Forum
Glaubensquell
Glaube im Gespräch
Wallfahrt
Jubiläum
Gottesdienste
Predigten
Impulse
Kontakt/Impressum
Sitemap

  

 Einladung zur Fahrt ins Kloster Maulbronn und auf den Michaelsberg!

 

 

Einladung zur Fahrt ins Kloster Maulbronn

 

Das Glaubensforum der Seelsorgeeinheit Oberhausen-Philippsburg lädt am Mittwoch, dem 09. Oktober 2019 zur Halbtagesfahrt ins Kloster Maulbronn bei Bretten ein. Die Abfahrt mit dem Bus ist in Rheinhausen um 12.10 vor der Kirche; in Oberhausen um 12.15 Uhr vor dem Pfarrhaus und an der Bushaltestelle vor der Gesamtschule um 12.20 Uhr. Teilnehmer aus den anderen Pfarreien sollten hier zusteigen und könnten auf Anfrage mit dem Auto abgeholt werden. Nach der Klosterführung besteht die Möglichkeit, im Klosterhof Kaffee zu trinken. Die Rückfahrt führt über den Michaelsberg bei Untergrombach. Dort feiert die Gruppe in der Michaelskirche eine Andacht zu den heiligen Engeln; Anschließend ist Einkehr im benachbarten Restaurant. Die Rückkehr ist gegen 19.30 Uhr. Der Teilnehmerbetrag pro Person für die Fahrt und die Klosterführung in Höhe von 30,- € wird im Bus erhoben. Die Anmeldung ist in den Pfarrbüros ab 01. September möglich. Flyer mit der Möglichkeit zur schriftlichen Anmeldung liegen in den Pfarrkirchen auf. Eine Anmeldung ist auch telefonisch direkt bei mir unter 0170/3434004 oder über Email: quellzeit@web.de möglich. Der Anmeldeschluss ist am 31. Sept. Wir bitten um frühe Anmeldung, damit wir der Teilnehmerzahl entsprechend planen können.

Herzliche Einladung!           Pfr.i.R. Manfred Alt           www.quellzeit.de

 

 

 

Das ab 1147 errichtete Zisterzienserkloster Maulbronn gilt als die am besten erhaltene Klosteranlage des Mittelalters nördlich der Alpen. 1993 wurde es in die Liste des Kulturerbes der Unesco aufgenommen. Die heutige Klosteranlage vermittelt noch einen authentischen Einblick in die Spiritualität des monastischen Lebens der Mönchsgemeinde und ihrer bahnbrechenden Agrikultur ( neue Methoden für Landwirtschaft und Viehzucht ) in der damaligen Zeit. Der schlichte aber grazile gotische Baustil der Kirche, des Kreuzganges mit dem Brunnenhaus und der Gemeinschaftsräume bewirken heute noch im Besucher eine geistliche Atmosphäre, welche die damaligen Bewohner ganzheitlich prägte und ihr Beten, Arbeiten, Studieren und Ruhen in die Gegenwart Gottes stellten. Nach der Reformation fiel das aufgelöste Kloster an das Herzogtum Württemberg. Herzog Christoph von Württemberg ließ hier eine evangelische Klosterschule einrichten, in der berühmtgewordene Schüler wie Johannes Kepler, Friedrich Hölderlin, David Friedrich Weinland und Hermann Hesse ihre Bildung bekamen. In veränderter Form besteht sie heute noch als evangelisch-theologisches Seminar weiter. Die professionelle Führung durch das Kloster erschließt den geistlichen Sinn des monastischen Lebens und lässt die Geschichte und Geschichten dieses Ortes lebendig werden.

 

 

Der Zisterzienserorden fand in Robert von Molesme seinen
Anfang. Dieser war Abt der Benediktinerabtei zu Molesme in
Frankreich, die zur Mutterabtei von Cluny gehörte. Nach seiner
Sicht war Cluny und seine Abteien zu weit von den ursprünglichen
Idealen ihres Gründers Benedikt von Nursia abgerückt.
So gründete er in Citeaux (Burgund) in Frankreich 1098 ein
benediktinisches Reformkloster. Diese Ortsbezeichnung verlieh
dem Orden seinen Namen: Zisterzienser (lateinisch „Ordo Cisterciensis"
abgekürzt OCist). Das Ordensleben war nach den 24
Tagesstunden eingeteilt: 6 Stunden Schlaf, 6 Stunden Gebet, 6
Stunden Studium und Betrachtung, 6 Stunden Arbeit; wobei der
Schlaf, das Studium und die Arbeit durch das jeweilige Stundengebet
entsprechend der Tageszeit (Vigil, Laudes, Prim,Terz, Sext,
Non, Veser, Komplet) unterbrochen wurden. Hierin wurde sichtbar,
dass alles, was der Mönch tat, letztlich auf Gott ausgerichtet
war und zu Gott hinführen sollte. Binnen kurzer Zeit wuchs das
Kloster so an, dass 12 Mönche mit einem neuen Abt (nach dem
Vorbild Jesu und den 12 Jüngern) zu einer Neugründung ausgesandt
wurden. Dieses Gründermodell wurde in Folge beibehalten.
Im Jahre 1153 (55 Jahre nach seiner Gründung) umfasste der
Zisterzienserorden bereits 344 Klostergründungen.

 

Das Kloster Maulbronn wurde vom Kloster Neubourg bei Hagenau/
Elsaß 1147 gegründet. Ein Jahr (1148) später die Abtei Herrenalb.
Die eine Tagesreise von einander liegenden Abteien bildeten
ein über das ganze Land gezogenes Netz von Kultur vor
allem Ackerbau und Tierzucht, Bildung und geistlichem Leben.
Über Jahrhunderte prägte und bereicherte dieser Orden die
Regionen Frankreichs, Deutschlands bis hinein in den slawischen
Raum und leistete damit einen entscheidenden Beitrag zur
„abendländischen Kultur". Der Geist dieser Zeit ist in Maulbronn
noch heute zu spüren!

 
 

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Einladung zur Tages-Wallfahrt zum Hl. Blut nach Walldürn

der Seesorgeeinheit Oberhausen-Philippsburg am Freitag, dem 28. Juni 2019!

 

Zusteige in den Bus besteht in Philippsburg um 8.10 Uhr an der Bushaltestelle am Marktplatz; in Oberhausen um 8.20 Uhr an der Bushaltestelle an der Gesamtschule; um 8.25 Uhr an der Bushaltestelle vor dem Pfarrhaus; in Rheinhausen um 8.30 Uhr vor der Pfarrkirche; Der Ausstieg bei der Rückkehr wäre an denselben Stellen. Die Fahrzeit beträgt ohne Fahreinschränkung ca. 2 Stunden. Es empfiehlt sich bei Bedarf, etwas zum  Trinken mitzunehmen. Die Pilgergruppe feiert um 11. 15 Uhr mit Pfarrer i.R. Manfred Alt in der Basilika Walldürn am Blutsaltar die heilige Messe. Das Mittagessen kann in den dortigen Gaststätten eingenommen werden. Mitgebrachte Brotzeit in der Wallfahrtsanlage ist auch möglich. Um 14.00 Uhr sind alle Pilger zur Andacht zu Ehren des Heiligen Blutes eingeladen. Die Rückfahrt wird spätesten um 17.00 Uhr sein. Anmeldung ist ab sofort in den Pfarrbüros möglich. Eine schriftliche Anmeldung erleichtert die Arbeit in den Pfarrbüros. Trennen Sie dazu den unteren Abschnitt ab und geben sie ihn ausgefüllt in den Briefkasten eines der Pfarrbüros oder in den Briefkasten in der Haydnstr.15 in Oberhausen (Pfr. Alt). Der Teilnahmebetrag in Höhe von 25,-€ wird im Bus erhoben. Telefonische Anmeldung und weitere Auskünfte sind auch bei Pfr. i. R. Manfred Alt unter der Handynummer 0170/3434004 oder unter der Emailadresse: quellzeit@web.de möglich.

Allen Teilnehmer wünsche ich ein geistliches Erlebnis, Stärkung im Glauben und eine gute Gemeinschaft.   

Mit herzlichen Grüßen!        Pfr. i.R. Manfred Alt      

  

 

 


 

1000 Jahre Dom zu Worms! 

 

Das Glaubensforum der Seelsorgeeinheit Oberhausen-Philippsburg lädt am Dienstag, 16. Okt. 2018 zur Bus-Tagesfahrt nach Worms. Der Dom zu Worms wird in diesem Jahr 1000 Jahre alt. Neben seinem hohen Alter ist er ein intensiver Ort abendländischer Geschichte: Die Papstwahl von Leo IX im Jahre 1048 fand hier statt. In seinem Schatten spielen das Nibelungenlied und der Reichstag im Jahre 1521, auf dem Martin Luther vor dem Kaiser und den Fürsten seine Thesen widerrufen soll. Zustieg in den Bus besteht in Oberhausen um 8.00 Uhr an der Bushaltestelle der Gesamtschule, um 8.10 an der Bushaltestelle vor der Volksbank, in Rheinhausen um 8.20 vor der Pfarrkirche. Rückkehr ist spätestens um 18.00 Uhr. Die Gruppe erhält eine Domführung und Stadtbesichtigung. Es besteht die Möglichkeit zum freien Mittagessen in einer Gaststätte und zur Kaffeepause. Telefonische Anmeldung im Pfarrbüro Philippsburg unter 07256/4285 oder bei Pfr. Manfred Alt unter 0170/3434004.   Der Unkostenbeitrag für die Busfahrt und Domführung beträgt 25,- € und wird im Bus erhoben.

Herzliche Einladung! Pfr. i.R. Manfred Alt                                                      www.quellzeit.de

 

 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Hinweis für die Teilnehmer an der Tages-Wallfahrt der Seelsorgeeinheit mit dem Bus zum Heiligen Blut nach Walldürn am Freitag, 08. Juni 2018: Zusteige in den Bus besteht in Rheinhausen um 8.00 Uhr vor der Pfarrkirche; in Oberhausen um 8.10 Uhr an der Bushaltestelle vor dem Pfarrhaus und um 8.20 Uhr an der Bushaltestelle an der Gesamtschule. Der Ausstieg bei der Rückkehr wäre an denselben Stellen. Die Fahrzeit beträgt ohne Fahreinschränkung ca. 2 Stunden. Es empfiehlt sich bei Bedarf zum Trinken eine Wasserflasche mitzunehmen. Die Pilgergruppe feiert um 11. 15 Uhr mit Pfarrer i.R. Manfred Alt in der Basilika Walldürn am Blutsaltar die heilige Messe. Das Mittagessen kann in den dortigen Gaststätten eingenommen werden. Mitgebrachte Brotzeit in der Wallfahrtsanlage ist auch möglich. Um 14.00 Uhr sind alle Pilger vor Ort zur Andacht zu Ehren des Heiligen Blutes eingeladen. Die Rückfahrt wird gegen 17.00 Uhr sein. Den Teilnehmern wünschen wir ein geistliches Erlebnis in der Gemeinschaft des Glaubens!

 

 

                  

Hinweis für die Teilnehmer an der Tages-Wallfahrt der Seelsorgeeinheit mit dem Bus zum heiligen Wendelin nach St. Wendel am Mittwoch, 25. Okt. 2017: Zusteige in den Bus besteht in Oberhausen um 7.00 Uhr an der Bushaltestelle an der Gesamtschule, um 7.10 Uhr an der Bushaltestelle bei der Volksbank gegenüber dem Pfarrhaus, in Rheinhausen um 7.20  Uhr vor der Pfarrkirche. Der Ausstieg bei der Rückkehr wäre an denselben Stellen. Die Fahrzeit beträgt ohne Fahreinschränkung ca. 2 Stunden. Es empfiehlt sich bei Bedarf zum Trinken eine Wasserflasche mitzunehmen. Gutes Schuhwerk (oder ein zweites Paar Schuhe zum Wechseln) wäre ratsam; da wir am Nachmittag zu Fuß einen Talweg zur Wendelinkapelle am Waldrand gehen, den der Bus nicht befahren kann. Das Programm vor Ort wäre wie folgt: Mitfeier der Pilgermesse in der Basilika um 10.00 Uhr. Anschließend freie Möglichkeit zum Mittagessen in einer der Gaststätten im Stadtzentrum. Führung durch die Basilika um 13.30 Uhr. Kaffeemöglichkeit. Besinnliches Gehen zur Wendelinkapelle an der Stelle seiner früheren Einsiedelei mit Wendelinandacht um 16.00 Uhr. Danach Rückfahrt. Rückkehr spätestens 20.00 Uhr. Den Teilnehmern wünschen wir ein geistliches Erlebnis in der Gemeinschaft des Glaubens!                                                                                                                                                                                           

                        

                                        

                                                         

               Wallfahrt zum hl. Wendelin: anklicken!  

                                               Heiligenlegende: Link zum Heiligenlexikon